> Vorsorgen > Pflegevorsorge

Pflegevorsorge

 

Derzeit beziehen etwa 350.000 Österreicher/Innen das gesetzliche Pflegegeld. Damit können in den meisten Fällen die Kosten für eine professionelle Hilfe, wie Pflege, Reinigung oder Hausarbeit nicht abgedeckt werden. Tatsächlich pflegebedürftig sind im Moment laut Schätzungen mehr als 550.000 Personen und die Tendenz ist stark steigend.

Eine rechtzeitige Vorsorge im Falle einer Pflegebedürftigkeit – dabei sprechen wir nicht nur von der altersbedingten, sondern auch von einer unfallbedingten – schützt nicht nur das eigene Vermögen, sondern auch das der eigenen Angehörigen.

Grundsätzlich gilt, je früher jemand damit beginnt, umso günstiger ist die Prämie. Eine Pflegevorsorge kann bis zum Alter von 70 Jahren abgeschlossen werden!

Welche Vorteile bringt Ihnen eine Pflegevorsorge:

  • Pflege in gewohnter Umgebung
  • Zusätzliche Leistung zum staatlichen Pflegegeld
  • Möglichkeit der Bezahlung einer Einmalprämie (bei älteren Personen)
  • Das Pflegegeld wird solange ausbezahlt, solange Sie pflegebedürftig sind - auch ein Leben lang.
  • Leistung schon ab der Pflegestufe 1
  • Absicherung des eigenen Vermögens und das der Kinder
  • Auszahlung auch bei Pflegebedürftigkeit nach einem Unfall
  • Auszahlung auch dann, wenn Sie im Spital sind